20. Juli 2019: Auflösung eines Rechtsrock-Konzerts in Eisenach

Am Samstag, dem 20. Juli 2019, versammelten sich etwa 70 Neonazis im »Flieder Volkshaus« in Eisenach. Ursprünglich war das Rechtsrock-Konzert öffentlich unter dem Motto »Gegen terroristische Attentate auf deutsche Landsleute« als Geburtstagskonzert für »Flak« mit Balladen von »Frontalkraft« und »Flatlander« im Gasthaus »Goldener Löwe« bei Tommy Frenck in Kloster Veßra angekündigt. Der Organisator Sebastian Schmidtke verlegte das Konzert kurzfristig und konspirativ nach Eisenach. Die nicht angemeldete Veranstaltung wurde von der Polizei verhindert. Nach einer Widerstandshandlung von Patrick Wieschke löste ein Sondereinsatzkommando das Konzert auf.

Ganze Galerie herunterladen (Linux, macOS)

wget -r https://src.pixelarchiv.org/2019.07.20.eisenach/1/

Stelle torsocks voran, um über das Tor-Netzwerk herunterzuladen.